Bundesjugendwerk der AWO

Vorstand Bundesjugendwerk der AWO e.V.

Die Mitglieder des Bundesvorstandes und der Bundesrevision wurden am 28. Mai 2022 von der 25. Bundesjugendwerkskonferenz in Dortmund gewählt.

 

Mitglieder des Bundesvorstands

Der Bundesvorstand des Jugendwerks der AWO wird alle zwei Jahre von der Bundesjugendwerkskonferenz gewählt und trifft sich in der Regel einmal im Monat. Die Bundesjugendwerkskonferenz gibt dem Vorstand über die beschlossenen Anträge ein Arbeitsprogramm mit auf den Weg. Dieser hat u.a. die Aufgaben, die Interessen des Jugendwerks der AWO auf Bundesebene zu vertreten, Ansprechpartner für Gliederungen zu sein und diese zu vernetzen.

 

Katharina Zejewski (Vorsitzende)

Hi ich bin Katharina (Kathi), wohne im schönen Hagen in Westfalen und bin seit 2012 ehrenamtlich im Jugendwerk unterwegs.

Neben meiner Arbeit im Jugendwerk studiere ich Bildungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Kompetenzerwerb durch freiwilliges Engagement, pflege einen Schrebergarten und finanziere das Ganze mit einem Job an der Uni.

An's Jugendwerk gekommen bin ich als Jugendliche durch Teilnahmen an Ferienfreizeiten, habe dann mit 16 die Juleica-Schulung gemacht und bin seitdem ehrenamtlich dabei. Eine Pause gab es nach der Schule, da habe ich einen Internationalen Jugendfreiwilligendienst in einer heilpädagogischen Lebensgemeinschaft in Schottland gemacht.

Danach habe ich auf allen Ebenen und in allen Bereichen des Jugenwerks Erfahrungen sammeln dürfen und kann mich für wirklich alles begeistern. Jugendverbandsarbeit rockt einfach! Am höchsten schlägt mein Herz jedoch für die Themen Nachhaltigkeit, Barrierenabbau, innerverbandliche Vernetzung und dem Erfahrungsaustausch zwischen Ehrenamtlichen. Wir können wirklich viel voneinander lernen!

 

Nachricht an Kathi: katharina.zejewski[at]bundesjugendwerk.de

Senihad Sator (Vorsitzender)

Moin, ich bin Senihad Sator und komme aus Bremen. Ich bin Jurist und absolviere derzeit mein Rechtsrefendariat in Oldenburg. Seit 2014 bin ich Mitglied im Jugendwerk der AWO und in der AWO. Erstmals in den Bundesvorstand bin ich 2016 gewählt worden und gehöre diesem bis heute an. Parallel dazu war ich bis 2020 im Jugendwerk der AWO Bremen aktiv.

Ich bin froh, dass wir uns als Jugendwerk auf den Weg machen, das Thema Kinderarmut in den Fokus zu nehmen. Rund jedes fünfte Kind in Deutschland wächst in Armut auf. Es gilt Kinderarmut abzuschaffen, wofür wir eine Kindergrundsicherung brauchen. Dafür möchte ich in den unterschiedlichsten Gremien, in denen das Bundesjugendwerk vertreten ist, werben. Daneben ist mir die Zusammenarbeit zwischen Jugendwerk und AWO ein Herzensanliegen. Wir können voneinander lernen, wenn unsere Verbände sich auf Augenhöhe begegnen.

 

Nachricht an Senihad: senihad.sator[at]bundesjugendwerk.de

Jan Gutmann (stellv. Vorsitzender)

Zum Jugendwerk bin ich durch einen Kommilitonen gekommen, den ich während meines Soziologiestudiums in Würzburg kennengelernt habe. Das war vor etwa vier Jahren. Anfangs war ich fest davon überzeugt, nur Freizeiten für das Bezirksjugendwerk Unterfranken teamen zu wollen und mich nicht darüber hinaus zu engagieren. Je mehr ich das Jugendwerk jedoch kennengelernt habe, desto mehr wurde ich in die ehrenamtlichen Strukturen hineingezogen. Neben den Freizeiten war ich plötzlich im Vorstand und habe mich auch noch in einigen Arbeitskreisen herumgetrieben. An der Arbeit im Jugendwerk gefällt mir besonders ihr offener und partizipativer Charakter. Du willst was bewegen oder eine Aktion organisieren? Kein Problem! Im Jugendwerk findet man Menschen, die dieselben Werte vertreten und einiges auf die Beine stellen können.

Besonders glücklich bin ich darüber, dass wir es in Würzburg schaffen konnten, politische Themen wieder verstärkt auf die Agenda des JW zu bringen. Auch wenn das schon beim Bundesjugendwerk gegeben ist, werde ich versuchen, hier Schwerpunkte zu setzen. Was ist aus dem Thema Bedingungsloses Grundeinkommen geworden? Wie können wir jungen Menschen demokratische Werte vermitteln? Und sollte Nachhaltigkeit nicht ein Schlüsselthema des Jugendwerks werden? Soziale Gerechtigkeit und Umweltschutz sind zwei Ziele, die nur in Kombination erreicht werden können.

Auf das gute und schöne Leben!

 

Nachricht an Jan: jan.gutmann[at]bundesjugendwerk.de

Luisa Kantelberg (stellv. Vorsitzende)

Halli Hallo ich bin Luisa (Lui) aus dem schönen Flensburg in Schleswig-Holstein. Ich bin seit 2013 im Jugendwerk und habe in diesem Verband ein zweites Zuhause gefunden. Neben Ferienfreizeiten, Spieleabenden, Stadtfesten und vielem mehr, mache ich viel Vorstandsarbeit auf allen Ebenen. Jetzt bin ich im Bundesjugendwerksvorstand seit 2018 und es ist eine wunderbare Erfahrung. Zurzeit studiere ich in Flensburg. Durch das Jugendwerk weiß ich manchmal nicht, was ich hauptberuflich mache.. Jugendwerk oder Studium ;)!
Bis ganz bald deine Lui.

 

Nachricht an Luisa: luisa.kantelberg[at]bundesjugendwerk.de

 

Paul Petersen (stellv. Vorsitzender)

Ich bin 2015 zum Jugendwerk gekommen, da ich mich schon immer mit den Werten verbunden fühle und das Jugendwerk über sämtliche Ebenen kennenlernen wollte. Ich habe im Bezirksjugendwerk Unterfranken erste Kontakte im Jugendwerk geknüpft und war von 2017 bis 2021 stellvertretenden Vorsitzenden des Landesjugendwerks Bayern. Ich bin im Vorbereitungsdienst (Referendariat) für Berufsschullehramt mit der Fächerkombination Gesundheits- und Pflegewissenschaften und Religion (ev.).

Meine Schwerpunkte sind Gesundheits- und Bildungspolitik, Politik für Jugendliche begreifbarer zu machen und eine starke Lobby für die Anliegen junger Menschen zu schaffen. Gemeinsam müssen wir die Zukunftsthemen und die Interessen Jugendlicher in den medialen Fokus rücken.

 

Nachricht an Paul: paul.petersen[at]bundesjugendwerk.de

Fabian Rodenwald (stellv. Vorsitzender)

Hi, ich bin Fabian aus dem wunderbaren Ahlen (im wunderschönen Westlichen Westfalen). Dort verbringe ich mein Leben damit nach Dortmund (WW) zu fahren, in einer anderen Organisation den politischen Umschwung zu planen, Cello in einem Orchester oder Gitarre zu spielen, im Chor zu singen und ganz nebenbei einfach mal meine Zeit in der Schule abzusitzen.  

Die Dinge, die ich im Jugendwerk tue, sind ein einziger Genuss. Ich meine, wer von uns will nicht in diesem Verband mit seinen wunderbaren, vielfältigen und geselligen Leuten aktiv sein?

Wieso aber nun Bundesjugendwerk? Neben der Tatsache, dass mir die Vorstandsarbeit im generellen sehr viel Spaß bereitet, habe ich Bock mitzuwirken, mitzugestalten und mitzuverändern. Es geht mir dabei vor allem um Repräsentanz. Darum Vielfalt und hiermit einhergehend als Gesamtheit Bundesvorstand verschiedene Lebensrealitäten abzubilden. Nicht nur Studies, Azubis oder Arbeitende, sondern auch Schüler*innen in diesem Verband.

Ein großartiger Verband aus ganz vielen, ganz unterschiedlichen, einfach wunderbaren Persönlichkeiten! Ihr macht das Jugendwerk zu etwas ganz Besonderem!

 

Nachricht an Fabian: fabian.rodenwald[at]bundesjugendwerk.de

Falko Schmidt (stellv. Vorsitzender)

Grüße, ich bin Falko aus Thüringen und verwirkliche mich aktuell als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Wirtschaftspädagogik an der Universität Jena.  

Ich bin 2014 durch einen Freiwilligendienst in einer Kindertagesstätte dem Jugendwerk – bzw. den Menschen im Jugendwerk – verfallen und habe 2015 angefangen Seminare in Thüringen zu begleiten. Von 2016 bis 2022 war ich Vorsitzender im Landesjugendwerk Thüringen, seit 2021 bin ich Beisitzer im AWO Kreisverband Erfurt e.V. Auf Bundesebene bin ich im Jugendwerk seit 2016 aktiv und aktuell Mitglied der Steuerungsgruppe QM Ferienfahrten sowie der Kommission Grundsatzprogramm.

In meinem Selbstverständnis gehöre ich der politischen Linie des Jugendwerks an. In der marxistischen Grundauffassung, das Sein präge das Bewusstsein, versuchen wir als Jugendverband nicht nur Kindern und Jugendlichen eine schöne Freizeit und gute Bildung zu ermöglichen, sondern auch die gesellschaftlichen Struktur anzuprangern, die dazu führen, dass viele diese nicht automatisch haben. Bildung, Demokratie und Kapitalismuskritik sind daher meine Hauptthemen – der Demokratische Sozialismus ist meine gesellschaftliche Perspektive.

Freundschaft!

 

Nachricht an Falko: falko.schmidt[at]bundesjugendwerk.de

Sophie Schmitz (stellv. Vorsitzende)

Ich bin Sophie Schmitz und wohne in Dortmund.
Zum ersten Mal auf das Jugendwerk aufmerksam geworden bin ich, als ich 2011 als Teilnehmende bei einer Kinderfreizeit mit dem Bezirksjugendwerk Rheinland unterwegs war. 
Ein paar Jahre später habe ich dann verschiedenste Kinder- und Jugendfreizeiten als Teamende betreut und Verbandsarbeit geleistet. Es dauerte auch nicht lange bis mich die Vorstandsarbeit im Rheinland auf Bezirksebene gepackt hatte.

Nach einer kleinen Jugendwerkspause aufgrund meines Studiums bin ich seit dem vergangenen Jahr wieder an board und möchte nun auch auf Bundesebene aktiv sein, um mich gemeinsam mit euch für die Rechte von Kindern und jungen Erwachsenen stark zu machen. 
Ich freue mich auf die Zusammenarbeit!
 

Nachricht an Sophie: sophie.schmitz[at]bundesjugendwerk.de

Kayleigh Wolz (stellv. Vorsitzende)

Text folgt in Kürze

 

Nachricht an: kayleigh.wolz[at]bundesjugendwerk.de

Mitglieder der Bundesrevision

Die Revisor*innen haben die Aufgabe, die Führung der Geschäfte, das Rechnungswesen sowie die wirtschaftlichen Verhältnisse zu überprüfen. Die Prüfung kann sich auch auf die Verwendung der Mittel und auf die Budgetierung beziehen. Bei ihrer Arbeit beziehen sich die Revisor*innen auf die Satzung, den Verbandsstatut sowie auf Beschlüsse von Organen. Die Revisor*innen können sich auf die Ergebnisse einer Wirtschaftsprüfung und die Berichte anderer Prüfinstanzen oder Aufsichtsorgane stützen. Die Revisor*innen haben die Aufgabe, die inhaltliche Arbeit des Vorstandes und der Geschäftsstelle auf Grundlage der Satzung, des Verbandsstatuts sowie der Werte des Jugendwerkes und der Beschlüsse von Organen zu überprüfen.

Hannes Bremert (Revisor)

Ich bin Hannes Bremert und seit 2016 Mitglied im Landesjugendwerk Hamburg. Auf das Jugendwerk bin ich durch mein Bundesfreiwilligendienst im ambulanten Pflegedienst bei der AWO gestoßen. 

Nach ersten Erfahrungen im Bereich Ferienfahrten sowie politischer Stammtische, gehöre ich seit 2018 dem Vorstand im Landesjugendwerk Hamburg an. Durch die Teilnahme an diversen Forenwochenenden, Bundesausschüssen, FaPlaFes etc. begleite ich seit Jahren die inhaltliche Arbeit im Bundesjugendwerk als Vertreter für Hamburg.
Ich freue mich daher sehr, seit 2020 Mitglied der Bundesrevision zu sein und mich auch in dieser Rolle einzubringen.
 

Nachricht an Hannes: hannes.bremert[at]bundesjugendwerk.de

Kira Hanoldt (Revisorin)

Text folgt in Kürze.

 

Nachricht an Kira: kira.hanoldt[at]bundesjugendwerk.de

 

 

 

 

Gianni Vomberg (Revisor)

Hey, ich bin Gianni, 21 Jahre alt und Revisor im Bundesjugendwerk sowie stellvertretender Vorsitzender im Bezirksjugendwerk Rheinland. 

Ich freue mich, dass ich mich im Jugendwerk engagieren darf. Hier habe ich die Möglichkeit nette, coole Menschen kennenzulernen und Kinder und Jugendarbeit mitzugestalten.
Das ist nämlich eines von mehreren Ehrenämtern, die ich gerne ausübe. Neben dem Jugendwerk ist es mir wichtig mich politisch zu beteiligen, weshalb ich Mitglied der SPD bin.  
Aber ich beschäftige mich auch gerne mit Finanzen, weshalb ich mich entschieden habe, das Bundesjugendwerk in der Revision zu unterstützen.

Meine restliche Zeit verbringe ich, neben meinem dualen Studium beim Landesamt für Steuern Rheinland-Pfalz, gerne im Fitnessstudio, in der Bibliothek oder an der PS4.

 

Nachricht an Gianni: gianni.vomberg[at]bundesjugendwerk.de

Mitglied werden

Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.