Zukunft? - Das sind wir!

15.05.2000
Zukunft? - Das sind wir!

Ein paar einleitende Worte

Liebe Freundinnen und Freunde!

Viele haben es nicht mehr für möglich gehalten, doch im Juni ist es dann tatsächlich passiert: Das Jugendwerk gab sich auf seiner Bundeskonferenz in Rostock ein Grundsatzprogramm. Das scheinbar Unmögliche ist also geschafft. Ich bin sehr froh darüber, Euch heute nun - endlich - die, auf der Bundeskonferenz beschlossene Version des Programms in gedruckter Form vorzulegen. Doch verbindet sich mit diesem Papier mehr, als das bloße Abhaken einer lange anhaltenden Diskussion: Das Jugendwerk hat sich in den letzten Jahren immer wieder mit seiner eigenen Identität, mit seinem Profil, mit seinen Schwerpunkten beschäftigen müssen. Nach Jahren intensiver Diskussion ist es uns endlich gemeinsam gelungen, das Euch vorliegende Programm abschließend zu diskutieren, zu verbessern und zu beschließen. Nun gilt es, den Worten Taten folgen zu lassen und das Programm mit Leben zu erfüllen. Nach der Konferenz in Rostock bin ich der festen Überzeugung, daß uns dieses gelingen wird. Ich möchte allen, die auf die eine oder andere Art an diesem Erfolg mitgearbeitet haben, ganz herzlich danken: Den Delegierten, den Bezirks- und Landesjugendwerken, die sich im Vorwege der Konferenz intensiv an der Diskussion beteiligt haben, der Konferenzleitung in Rostock, den Mitwirkenden in der Projektgruppe Grundsatzpapiere und - last but not least - den MitarbeiterInnen in der Bundesgeschäftsstelle. Ihr seid natürlich weiter aufgefordert, die Inhalte des Programms weiter zu diskutieren und es nach und nach weiterzuentwickeln, damit das Programm so lebendig bleibt wie der Verband. Denn dieses Grundsatzprogramm ist das Gemeinschaftsprodukt des gesamten Verbandes, es zeigt, daß wir ein Verband sind und daß wir in entscheidenden Fragen zusammenstehen. Wir haben allen Grund, darauf stolz zu sein. Also, versteckt Euch nicht vor den anderen, streckt die Brust raus, nehmt den Kopf hoch und seid Euch sicher: Die Zukunft - das sind wir!

Kiel, im Oktober 2000

Sven Parthie


Volltext des Grundsatzprogramms als Download

Broschüren können im Online-Shop auf dieser Homepage bestellt werden.

[nach oben]