Medieninfo 8/2006: Partizipation von Kindern und Jugendlichen

05.06.2006
Medieninfo 8/2006: Partizipation von Kindern und Jugendlichen

Ergebnisse der BuKo des Jugendwerkes der AWO 2006 Am 27./28.5.06 tagte die 16. Bundeskonferenz des Jugendwerkes der AWO, das höchste Gremium des Kinder- und Jugendverbands der AWO, in Scharbeutz (Schleswig-Holstein). Die Delegierten aus den Landes- und Bezirksjugendwerken der AWO legten die Schwerpunkte der Jugendwerks-Arbeit der nächsten zwei Jahre fest.

Zum Thema "Partizipation von Kindern und Jugendlichen" lagen der Bundeskonferenz des Jugendwerkes der AWO mehrere Anträge vor, die u. a. zu folgenden Beschlüssen führten:

Der Bundesvorstand des Jugendwerkes der AWO erhält in Zukunft die Aufgabe, eine/n Kinder- und Jugendbeauftragte/n zu benennen, dessen/deren Aufgaben u. a. die folgenden sind:

  • Sicherung der Einhaltung des Jugendschutzgesetzes bei Veranstaltungen des Bundesjugendwerkes der AWO
  • Organisation der Betreuung und der Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre auf Veranstaltungen des Bundesjugendwerkes der AWO
  • AnsprechpartnerIn bei Kontaktaufnahme von Kindern und Jugendlichen mit dem Bundesjugendwerk der AWO
  • Kontakt zu den Jugendwerks-Gliederungen und deren Kinder- und Jugendgruppen

Mit dem Projekt "Kinderpolitik den Rücken stärken!" wird ein Partizipationsprojekt für Kinder und Jugendliche auf Bundesebene fortgeführt (siehe Medieninfo 10/06 ).

Außerdem wird der Arbeitskreis "Partizipation von Kindern und Jugendlichen", der bereits viele Anträge für diese Bundeskonferenz vorbereitet hatte, auch die nächsten zwei Jahre an der Verbesserung der Beteiligungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche im Jugendwerk der AWO arbeiten.


Downloads

[nach oben]