Medieninfo 5/2006: Kinderarmut und Grundeinkommen

02.06.2006
Medieninfo 5/2006: Kinderarmut und Grundeinkommen

Ergebnisse der BuKo des Jugendwerkes der AWO 2006 Am 27./28.5.06 tagte die 16. Bundeskonferenz des Jugendwerkes der AWO, das höchste Gremium des Kinder- und Jugendverbands der AWO, in Scharbeutz (Schleswig-Holstein). Die Delegierten aus den Landes- und Bezirksjugendwerken der AWO legten die Schwerpunkte der Jugendwerks-Arbeit der nächsten zwei Jahre fest.

Die Themen "Kinderarmut" und "Grundeinkommen" werden das Jugendwerk der AWO die kommenden zwei Jahre noch mehr beschäftigen als die Jahre zuvor.

In diese Richtung weisen mehrere Beschlüsse der 16. Bundeskonferenz des Jugendwerkes der AWO:

  • Ein bundesweiter Arbeitskreis "Kinderarmut und Grundeinkommen" wird sich im Rahmen der AG "Partizipation und Verbandsentwicklung" (kurz: AG PuV) u. a. mit Folgendem auseinander setzen:
  • Die Fortführung des Partizipationsprojektes "Kinderpolitik den Rücken stärken!" auch über die ursprüngliche Projektförderzeit hinaus. Das Projekt ist Anfang 2005 im Rahmen der Kampagne "Come in Contract" (Partizipationskampagne des DBJR, die als Teil der Kampagne "Projekt P" des BMFSFJ durchgeführt wurde) entstanden und führte zu anhaltenden Kontakten von jugendlichen JugendwerkerInnen mit politischen EntscheidungsträgerInnen (z.B. mit der Kinderkommission des Deutschen Bundestages) zum Thema "Kinderarmut". Insgesamt arbeiteten in der Projektlaufzeit mehr als 50 Jugendliche aus zahlreichen Bundesländern an dem Projekt mit. Die Projektgruppe wird sich in den nächsten zwei Jahren u. a. mit Folgendem beschäftigen: Entwicklung von Maßnahmen zur Stärkung von Kinderrechten, insbesondere mit Möglichkeiten zur Bekämpfung von Kinderarmut, Auseinandersetzung mit politischen EntscheidungsträgerInnen über Anliegen und Forderungen der Projektgruppe, Erarbeitung von Stellungnahmen und Positionen. Eine Resolution der Projektgruppe wurde von der Jugendwerks-Bundeskonferenz 2006 bereits einstimmig als Jugendwerks-Position beschlossen (siehe Medieninfo 10/06 )


Downloads

[nach oben]