Brief an Andrea Nahles: Mindestlohn für alle!

26.05.2014

In unserem offenen Brief an Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles haben wir kritisiert, dass die Gruppen der U18-Jährigen und der Langzeitarbeitslosen von den Vorzügen des Mindestlohns ausgeschlossen werden sollen.

Wir haben nun eine Antwort erhalten. Leider geht das Bundesmisterium für Arbeit und Soziale nicht auf unsere Argumente ein. Sie bleiben weiterhin der Auffassung, dass junge Menschen einen Anreiz brauchen, um eine Ausbildung statt einen besser bezahlten Aushilfsjob anzunehmen.

Diese Begründung halten wir weiterhin für falsch, da sie den jungen Menschen die Mündigkeit, selbstbestimmt für sich und ihre Zukunft zu sorgen, abspricht.

Schade, dass die Jugendverbände in solchen wichtigen jugendpolitischen Fragen kein Gehör finden!

Die gesamte Antwort sowie auch unser Anschreiben finden sich im Anhang als pdf´s.