AK Ferienfahrt

Die Gründung des Arbeitskreises Ferienfahrten ist ein Beschluss der Bundeskonferenz 2010. Er soll als Weiterführung des QpäB-Prozesses verstanden werden, dessen Ergebnisse die Qualitätsstandards für Ferienfahrten, formuliert im Konzeptpapier "Jederzeit wieder", sind. Im Arbeitskreis werden konkrete Arbeitshilfe für Gliederungen, die Ferienfahrten ausrichten und/oder Jugendgruppenleiter*innen ausbilden, entwickelt.

Darüber hinaus bleibt Zeit und Raum, um aktuelle Entwicklungen zu behandeln, Erfahrungen auszutauschen und eigene Themen anzusprechen. Das Erfüllen der Qualitätsstandards soll als Entwicklungsprozess verstanden werden, in dem jede Gliederung sich kritisch hinterfragt und sich im Austausch und unter Mithilfe der anderen kontinuierlich weiterentwickelt. Ein Ergebnis aus dem Arbeitskreis soll die Bildung einer Netzwerkstruktur für die ausbildenden "Expert*innen" zum gegenseitigen Austausch sein. Die Plattform dafür bietet der AK Ferienfahrten.

Zugehörige Dateien: